Menu

Eines Tages im Leben beginnt man sich zu fragen warum man derart viel Arbeit ohne Eigennutzen geleistet hat. Man hat Zeit, Geld und auch viele Stunden Freizeit geopfert und damit wertvolle Kontakte mit Freunden und anderen nahestehenden Menschen versäumt.

Darauf gibt es meinerseits nur eine, vielleicht nicht ganz befriedigende Erklärung: Es ist die Genugtuung nicht nur das übliche geleistet zu haben denn irgendwann dient diese Arbeit einem Mitmenschen und wenn dann später ein Nutzen, eine Anerkennung oder ein Dank erkennbar wird, darf man sich freuen, auf die Schulter klopfen und sagen: Es war richtig und nicht umsonst !